Diese Seite drucken

Denkmäler und Denkmalschutz

Denkmalschutz / Denkmalpflege

Die Stadt Gescher nimmt die Aufgaben als Untere Denkmalschutzbehörde wahr. Die Hauptaufgabe der Unteren Denkmalbehörde besteht darin, die Denkmalliste der Stadt zu führen, diese bei Bedarf um neue Baudenkmäler, die im Rahmen eines durch das Denkmalschutz (DSchG NRW) exakt vorgegebenen Verfahrens zu ermitteln sind, zu ergänzen oder auch bei Bedarf Denkmäler aus dieser Denkmalliste zu entlassen.

Die in der Liste enthaltenen Objekte unterliegen einer turnusmäßigen Beobachtung durch die Untere Denkmalbehörde, um somit sicherzustellen, dass die denkmalwerten Elemente als wichtige Zeitzeugen der Stadtgeschichte auch dauerhaft erhalten bleiben bzw. Maßnahmen eingeleitet werden, die diesen Erhalt sicherstellen können.

Alle Maßnahmen die am oder im Umfeld der jeweiligen Baudenkmäler vorgesehen sind, bedürfen vorab der Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde.

Die Stadt Gescher als Untere Denkmalbehörde steht im engen Kontakt mit der


LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Fürstenbergstraße 15
48147 Münster
Tel. 0251 – 591 4036
E-Mail: dlbw@lwl.org

welche im jeweiligen Einzelfall die Zustimmung zu den vorgesehenen Vorhaben zu erteilen hat, bevor seitens der Stadt Gescher durch die Untere Denkmalbehörde in Verbindung mit der Bauaufsichtsbehörde eine entsprechende denkmalrechtliche Erlaubnis gemäß Denkmalschutzgesetz erteilt werden kann.

Bau- und Bodendenkmäler

In der Stadt Gescher bestehen zz. Denkmäler, die in nachfolgender Übersicht aufgeführt sind:
Denkmäler  
Nr. 01 Kath. Pfarrkirche St. Pankratius
Nr. 02 Kreuzweg auf dem Friedhof
Bild folgt
Nr. 04 Kath. Kapelle St. Antonius
Bild folgt
Bild folgt
Nr. 07 Glockenmuseum
Nr. 08 Bildstock Bahnhofstraße
Nr. 09 Bildstock von 1753
Nr. 10 Bildstock 1775´Hl. Antonius mit Christuskind
Nr. 11 Hl. Nepomuk 1757
Nr. 12 H. Johann-Nepomuk Berkel
Nr. 13 Wegekreuz 18.Jh, Riete/Zum Erlengrund
Nr. 14 Bildstock 1818 Stationsweg
Nr. 15 Bildstock Mitte 18. Jh.
Bild folgt
Nr. 17 Hl Johann Nepomuk
Nr. 18 Bildstock Maria mit Leichnam Christi
Nr. 19 Maria vom Siege Gescher Hochmoor
Bild folgt
Bild folgt
Nr. 22 Madonna Gescher Tungerloh Pröbsting (Nachbildung)
Nr. 23 Hl. Johann Nepomuk
Nr. 24 Bildstock Mühlengrund
Nr. 25 Gebäude Bahnhofstraße 24
Bild folgt
Nr. 27 Mauern und Dachumrisse Gebäude Hauptstr. 17
Nr. 28 Hauskörper Hauptsr. 5
Nr. 29 Kirchplatz 6, Domhotel
Nr. 30 Bildstock Herz-Jesu
Nr. 31 Marienbildstock
Nr. 32 Trafostation
Nr. 33 Gebäude Hauptstr. 30
Nr. 34 Gebäude Hauptstr. 10
Nr. 35 Gebäude Hauptstraße 24
Nr. 36 Ehemaliges Spinnereigebäude Hueker
Nr. 37 Das Äußere des Gebäudes Hauptstraße 18
Nr. 38 Egberdings Mühle,
Nr. 39 Gebäude Hauptstr. 20
Nr. 40 Kamin Spinnerei Huesker
Nr. 41- Hotel Tenbrock
Nr. 42 Ev. Gnadenkirche
Nr. 43 Hotel Zur Krone
Mäusescheune
Glockengießerei
ehem. katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt
Bodendenkmäler  
Bodendenkmal Nr. 01 Gräftenanlage
Bodendenkmal Nr. 02 Burg Brockhusen
Bewegliche Denkmäler  
Bewegl. Denkmal Nr. 01 Wappenstein der ehem. Mühle



Besuchen Sie doch auch die Seiten des Heimatvereins Gescher: www.heimatverein-gescher.de
Auch zum Thema Denkmalschutz / Denkmalpflege werden der interessierten und jeweils betroffenen Bevölkerung Hilfestellungen in Form von Bauberatungen angeboten.

Ansprechpartner:

Uwe Wißmann
Marktplatz 1
48712 Gescher
Tel.: 02542/60360
Fax: 02542/606-360
E-Mail: wissmann@gescher.de

Frau Petra Krause
Marktplatz 1
48712 Gescher
Tel.: 02542/60-362
Fax.: 02542/606-362
E-Mail: krause@gescher.de