Verlust einer Fundsache

Allgemeine Informationen

Wenn Sie etwas verloren haben, können Sie beim Bürgerbüro telefonisch erfragen, ob eine solche Fundsache bereits abgegeben wurde. Hierzu müssen Sie die Sache oder das Tier möglichst genau beschreiben und uns den Tag und den vermeintlichen Ort des Verlustes nennen.

Oftmals lohnt es sich auch nach längerer Zeit noch einmal nachzufragen!

Noch einfacher geht es jedoch mit unserer Online-Suche!- Fundbüro online

Sobald nämlich eine Fundsache beim Bürgerbüro abgegeben wurde, wird diese direkt im Fundprogramm eingetragen und ist für Bürger in der Online Suche sofort zu sehen!

Hinweise für den/die Eigentümer/in:

Sofern uns Hinweise auf den/die Eigentümer/in vorliegen (z.B. Fund eines Portemonnaies mit Ausweisdokumenten) benachrichtigen wir den/die Verlierer/in umgehend per Brief.

Dem Bürgerbüro sollte möglichst nachgewiesen werden, dass Ihnen die Fundsache auch wirklich gehört, z.B. durch das Vorlegen eines Fahrradpasses, Zweitschlüssels oder eines Kaufbeleges. Gegen Zahlung des Finderlohns (dieser beträgt fünf Prozent bis zu einem Wert von 500 €) und der Verwaltungsgebühr erhält er den verlorenen Gegenstand wieder.

Einem Beauftragten kann eine Fundsache nur gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht des tatsächlichen Eigentümers sowie des Personalausweises des Bevollmächtigten aushändigt werden.

Was passiert, wenn sich kein Eigentümer ermitteln lässt?

Finder, die Anspruch auf Eigentumserwerb erhoben haben, benachrichtigen wir nach Ablauf der 6-monatigen Aufbewahrungsfrist automatisch über den Eigentumserwerb bzw. fordern sie schriftlich auf, die Fundsache innerhalb von vier Wochen abzuholen. Je nach Schätzwert der Fundsache ist bei Abholung eine Verwaltungsgebühr zu zahlen (ab 10 Euro). Wird die Fundsache nicht abgeholt, geht das Recht an der Fundsache auf die Stadt Gescher über, diese kann die Fundsache dann entweder entsorgen, oder der Bevölkerung im Rahmen einer Versteigerung zum Verkauf anbieten.


Der jeweilige Termin über eine Versteigerung wird rechtzeitig in der Tagespresse und auf der Internet-Startseite der Stadt Gescher bekannt gegeben.

zurück