Sie sind hier:

Gewährung von Wohngeld

Allgemeine Informationen

Die Wohngeldstelle bearbeitet auf Antrag Miet- und Lastenzuschüsse.

Für Wohneigentumssicherungsbeihilfen und Wohnberechtigungsscheine werden Amtshilfen für den Kreis Borken geleistet.

Was ist Wohngeld ?

Wohngeld ist ein Zuschuss zur wirtschaftlichen Sicherung eines angemessenen und familiengerechten Wohnens. Dabei wird unterschieden zwischen einem Mietzuschuss für eine Wohnung und einem Lastenzuschuss für ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung.

Wohnberechtigungsscheine können beim Kreis Borken beantragt werden.

Der Anspruch und die Höhe der Leistung hängt von drei Faktoren ab:

  • der Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder,
  • der Höhe des Familieneinkommens,
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete beziehungsweise Belastung.

Die Leistungen werden nur auf Antrag gewährt.

Weitere Informationen zum Wohngeld, sowie einen Rechner für Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Bauen und Verkehr.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Die vorzulegenden Unterlagen sind abhängig von den Besonderheiten des Einzelfalles. Auf den nachstehenden Übersichtsvordruck "Aufstellung der in Betracht kommenden Unterlagen" wird verwiesen.

Es sind ggf. folgende Unterlagen notwendig:

  • Antrag auf Mietzuschuss (Vordruck)
  • Mietbescheinigung (Vordruck)
  • Einkommensnachweise
  • Nachweis der Mietzahlungen (z.B. Kontoauszug oder Mietbuch)
  • Mietvertrag
  • Antrag auf Lastenzuschuss (Vordrucke)
  • Fremdmittelbescheinigung (Vordruck)
  • Einkommensnachweise
  • Nachweis über die Höhe der Mieteinnahmen
  • Nachweis über die Größe des Hauses oder der Wohnung
  • Schwerbehindertenausweis
zurück