Grundsicherung für Arbeitssuchende

Allgemeine Informationen

Ziel der Grundsicherung für Arbeitssuchende ist die Eingliederung in Arbeit, sowie die Sicherung des Lebensunterhalts, soweit dieser nicht auf anderer Weise bestritten werden kann.

Die FallmanagerInnen und LeistungssachbearbeiterInnen des Jobcenters beraten Sie hierzu gerne.

Sie erhalten Unterstützung durch das Fallmanagement bei der Planung und Entwicklung beruflicher Perspektiven. Dazu gehören sowohl berufliche Qualifikationen als auch Hilfestellungen bei Hemmnissen, die in der derzeitigen Lebenssituation eine Arbeitsaufnahme schwierig gestalten lassen.

Die Zusammenarbeit mit dem Fallmanagement setzt die Bereitschaft voraus, sich auf die besondere Hilfestellung einzulassen und der Zusammenarbeit mit anderen Netzwerkpartnern zuzustimmen.

Die MitarbeiterInnen der Leistungssachbearbeitung unterstützen und beraten Sie bei der Beantragung der finanziellen Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Ab sofort könne Sie den Arbeitslosengeld II Antrag auch digital beim Jobcenter des Kreises Borken stellen.

Den Antrag sowie weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kreises Borken - www.kreis-borken.de/jobcenter

Der Antrag wird dann umgehend von dort an den/die zuständige(n) SachbearbeiterIn des jeweiligen Jobcenters übermittelt.

Für ein ausführliches Beratungsgespräch oder für allgemeine Fragen zur Antragstellung stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des Jobcenters Gescher gerne zur Verfügung.

Corona-Krise: Zentrale Hotline für Selbständige und Künstler

Von den anhaltenden Auswirkungen von COVID19 auf den Arbeitsmarkt ist die Gruppe der Selbständigen und Künstler besonders betroffen.

Die Regelungen für das Kurzarbeitergeld greifen hier nicht und Soforthilfeprogramme - sofern vorhanden - decken nur die Betriebsausgaben.

Die Bundesagentur für Arbeit hat seit dem 09.11.2020 eine zentrale Hotline (0800/455 5521, MO-FR von 08.00-18.00 Uhr) eingerichtet, an die sich selbständige und Künstler wenden können, um sich über die Förderleistungen des Bundes und der Länder zu informieren und bei Bedarf erste Informationen zu einem evtl. SGB II-Bedarf zu erhalten..

Was sollte ich sonst noch wissen?

Im Rahmen der Leistungsgewährung wird geprüft, in wie weit vorrangige Unterhaltsansprüche bestehen und durchgesetzt werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Jobcenters des Kreises Borkens.

zurück