Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung/ Hilfe zum Lebensunterhalt

Allgemeine Informationen

Zu den Leistungen der Sozialhilfe gehören die Hilfen zum Lebensunterhalt, die Hilfen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie die Hilfen zur Gesundheit. 

 Hilfen zum Lebensunterhalt erhalten Personen, die ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln bestreiten können. Mit den Leistungen wird der notwendige Lebensunterhalt sichergestellt.

Hilfen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten Personen, die die Regelaltersgrenze erreicht haben oder das 18. Lebensjahr vollendet haben und dauerhaft voll erwerbsgemindert sind, sofern sie den notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln bestreiten können. Mit den Leistungen wird der notwendige Lebensunterhalt sichergestellt.

Hilfen zur Gesundheit erhalten Personen, denen der Schutz der Gesundheit und das damit verbundene Aufbringen der Mittel aus dem Einkommen und Vermögen nicht zuzumuten ist.

Verfahrensablauf

Für die Antragstellung ist ein vorheriges ausführliches Beratungsgespräch unbedingt erforderlich. Bitte vereinbaren Sie mit den MitarbeiterInnen ein Beratungsgespräch.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Im Rahmen der Leistungsgewährung wird geprüft, in wie weit vorrangige Unterhaltsansprüche bestehen und durchgesetzt werden können.

zurück