Unterhaltsheranziehung

Allgemeine Informationen

Verwandte sind nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) dem Grunde nach einander zum Unterhalt verpflichtet. Wer Leistungen der Grundsicherung (SGB II oder SGB XII) außerhalb von Einrichtungen erhält, hat daher in aller Regel auch Verwandte, die unterhaltsverpflichtet sind.

Wenn jemand Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII erhält, prüft das Jobcenter/ örtliche Sozialamt daher, in wie weit die unterhaltsverpflichteten Angehörigen zu Unterhaltszahlungen herangezogen werden. Unterhaltspflichtig sind u.a.:

  • Ehegatten untereinander
  • Eltern gegenüber ihren minderjährigen und volljährigen Kindern
  • der getrennt lebende Elternteil gegenüber dem das gemeinsame Kind betreuenden Elternteil
  • Volljährige Kinder gegenüber ihren Eltern

Wenn Sie Fragen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin!

zurück